Eine Einrichtung der Arbeitsgruppe Buhlstraße e.V.

Unsere Einrichtung steht für die Wertschätzung von Vielfalt und versteht sich als einen bunten Ort, an dem diese aktiv gelebt wird. Darum haben hier Homophobie, Hass, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sowie Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt keinen Platz.

Wir stehen für Toleranz, Respekt, Offenheit und die Gleichberechtigung aller Menschen und setzen uns aktiv dafür ein.

#RAISEYOURVOICE

 

Rund 200 Banner hängen in ganz München an Freizeitstätten und Sportvereinen, um mit einigen Aussagen aus der letzten Jugendbefragung auf die aktuelle Situation der jungen Münchner*innen aufmerksam zu machen. Hinter der Aktion steht der Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung, das Stadtjugendamt und das Aktionsbündnis “Wir sind die Zukunft”, einem Zusammenschluss aus dem Fachforum Freizeitstätten, dem Münchner Trichter und dem Kreisjugendring München.
foto-sbzSeit 1973 verfolgt das SBZ einen alters-übergreifenden Ansatz. Es entwickelte sich zu einem Treffpunkt für Menschen aller Altersgruppen. Der Schwerpunkt liegt – von Seiten des personellen Einsatzes und der Angebotsstruktur – im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Daneben können die Bewohner des Stadtteils eine Vielfalt von Angeboten des Seniorenbereichs, des Familienzentrums und des Nachbarschaftstreffs nutzen.

Das SBZ versteht sich als Ort mit Angeboten und Hilfen zur Verwirklichung individueller alters-, sowie gruppen- und szenespezifischer Freizeitinteressen. Die Unterstützung erfolgt durch räumliche und materielle Ressourcen, sowie durch fachliches “Know-How”.

Durch Angebote in den Bereichen Kultur, Kreativität, Spiel, Sport und Soziales leistet das SBZ einen wesentlichen Beitrag zur gesellschaftlichen und kulturellen Infrastruktur im Münchner Norden.